KAYIKO Atelier Wien

Hier also entstehen die KAYIKO Kollektionen von Designerin Karin Oèbster.

Das Hauptatelier liegt im selben Haus zwei Stockwerke über dem KAYIKO Store Wien. Eine zweites, kleineres Atelier ist direkt an den ebenerdigen Store angeschlossen. Seit 1998 wird hier jedes Modell der KAYIKO Kollektionen entworfen, mit der Hand zugeschnitten und von einer Person zur Gänze angefertigt. Ein durch und durch nachhaltiger Entstehungsprozess mit kürzesten Wegen. Die Stoffe, die bei KAYIKO verarbeitet werden, sind hochwertig und bevorzugt aus Naturmaterialien. Karin Oèbster verarbeitet am liebsten Seide, Kaschmir, Leinen, Baumwolle und Merino. Effektvolle Stoffe sind meist nicht als reines Naturmaterial erhältlich, werden aber wie alle anderen Materialien in Österreich, Deutschland, Italien Frankreich und Belgien, wenn möglich direkt von den Herstellern, bezogen.

Was im eigenen Atelier nicht gefertigt werden kann, stellen kleine Handwerks- und Familienbetriebe für KAYIKO her. Gestrickt wird in Wien, die Lederverarbeitung findet in einem kleinen serbischen Familienbetrieb statt, Hüte kommen aus Wien, gestickt wird ebenfalls in Wien und Schuhe werden in einer Manufaktur nördlich von Padua handgefertigt.

x